Besucherzähler

SPRUCH DES JAHRES

Die Regierungen, welche die Freiheit der Rede unterdrücken, weil die Wahrheiten, die sie verbreitet, ihnen lästig sind, machen es wie die Kinder, welche die Augen zuschließen, um nicht gesehen zu werden.

Ludwig Börne

SPRUCH DER WOCHE

Gewissen kann nur sein, wo Wissen ist.

Erhard Blanck

LUSTIGES

Quelle: Aus dem umgestülpten Papierkorb der Weltpresse (1977)

Claiton, England

Hochstimmung herrschte bei der Ortsfeuerwehr, als das seit langem bestellte, leuchtend rote Feuerwehrauto, ausgestattet mit allen Raffinessen, endlich eintraf. Bei der ersten Probefahrt gab es jedoch lange Gesichter: Das für 30.000 Mark angeschaffte Fahrzeug kam mit seiner Länge von 12 Metern nicht um die Ecken der schmalen Straßen herum.

 

(Das war vor 45 Jahren. Heute kriegt man für 30.000 Mark einen elektrischen Krankenfahrstuhl. TL)

Die Lehmänner
Die Lehmänner

Sagen

Bekanntlich soll ja an jedem Gerücht auch was Wahres dran sein. So wird das dann mit den vielen Sagen auch sein. Deshalb geben diese auch wahrscheinlich ein bißchen von dem wieder, was in der Zeit, in der sie entstanden sind, so los war. In diesem Teil unserer Geschichtsecke wollen wir deshalb aus den verschiedenen Regionen unserer Heimat ein paar Sagen erzählen. Dabei schließen die Sagen der Orte immer auch die der Umgegend mit ein. Die meisten kommen aus dem Fundus von Bechstein, Grimm und Musäus und sind alle weit über 100 Jahre alt. Und so hört es sich auch manchmal an, weil wir uns an der Erzähl- und Schreibweise langhangeln.

Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen
© Thomas Lehmann

Diese Homepage wurde mit IONOS MyWebsite erstellt.