Besucherzähler

SPRUCH DES JAHRES

Der eine wartet, dass die Zeit sich wandelt, der andre packt sie an und handelt.

Dante Alighieri

SPRUCH DER WOCHE

Staat heißt das kälteste aller kalten Ungeheuer.

 

Friedrich Nietzsche

 

LUSTIGES

Quelle: Aus dem umgestülpten Papierkorb der Weltpresse (1977)

New York - Um einen schmerzhaften Zahn loszuwerden, band Rangiermeister Roy Floyd einen festen Zwirnsfaden an den letzten Wagen eines Zuges. Als die Lokomotive anfuhr, wurde Floyd zu Boden gerissen. Dabei brach er sich den Arm und büßte drei Zähne ein. Der schmerzende Zahn blieb allerdings unbeschädigt.

Die Lehmänner
Die Lehmänner

Statistik

Datenreport 1989

Bundeszentrale für politische Bildung

Schriftenreihe Band 280

 

(die Daten betreffen nur die alten Bundesländer)

Einige Vergleiche zwischen der Zeit der Gründung der BRD und heute (1989):

 

 

1950 - in deutlich über der Hälfte der Haushalte leben drei und mehr Personen

1989 - das trifft für ein Drittel der Haushalte zu

 

1960 - es gibt weniger als 250 000 Studenten an den Hochschulen

1989 - es sind mehr als 1 400 000 Studenten

 

1950 - 5 000 000 Erwerbstätige in Landwirtschaft und Fischerei

           7 000 000 Erwerbstätige im Dienstleistungssektor

1989 - 1 300 000 Erwerbstätige in Landwirtschaft und Fischerei

           14 000 000 Erwerbstätige im Dienstleistungssektor

 

1950 - 20% der verheirateten Frauen sind erwerbstätig

1989 - 50% der verheirateten Frauen sind erwerbstätig

 

1950 - 85% aller fertiggestellten Wohnungen werden im sozialen Wohnungsbau gefördert

           30 000 DM kostet die Erstellung von 80 m² Wohnfläche ohne Grundstück

1989 - 20% aller fertiggestellten Wohnungen werden im sozialen Wohnungsbau gefördert

           180 000 DM kostet die Erstellung von 80 m² Wohnfläche ohne Grundstück

 

1960 - jeder Einwohner konnte weniger als 6 000 DM Verbrauchskosten im Jahr ausgeben

1989 - jeder Einwohner kann mehr als 12 000 DM Verbrauchskosten im Jahr ausgeben

 

1960 - ca. 800 000 000 Kinobesuche insgesamt im Jahr

1976 - 100 000 000 Kinobesuche insgesamt im Jahr

 

Das Motto ist: Traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast!

Deshalb gebe ich immer fein säuberlich meine Quellen an. Gedanken kann sich dann jeder selbst darüber machen, ob er es glauben will oder nicht. Viel Spaß dabei!

Statistisches Jahrbuch der DDR 1985

Staatsverlag der DDR 1986

 

1950 - Bevölkerung 18,4 Mio, Eheschließungen 215 000, Scheidungen 50 000

1985 - Bevölkerung 16,6 Mio, Eheschließungen 132 000, Scheidungen 51 000

 

1951 - es gibt weniger als 12 000 Studenten an den Hochschulen

1985 - es sind mehr als 31 000 Studenten

 

1949 - 31% Berufstätige in Land- und Forstwirtschaft

           27% Berufstätige in Dienstleistung

1985 - 11% Berufstätige in Land- und Forstwirtschaft

           39% Berufstätige in Dienstleistung

1984 - 900 000 Erwerbstätige in Land- und Forstwirtschaft                                                                  1 400 000 Erwerbstätige im Dienstleistungssektor

 

1950 - 44% weibliche Berufstätige

1985 - 49% weibliche Berufstätige

 

1960 - 72 000 Wohnungen im Neubau

           2,9 Mrd M aufgewendete Mittel für fertiggestellte Wohnungen

1985 - 121 000 Wohnungen im Neubau

           9,2 Mrd M aufgewendete Mittel für fertiggestellte Wohnungen

 

1949 - 295 M monatliches Arbeitseinkommen (3540 M im Jahr)

1985 - 1140 M monatliches Arbeitseinkommen (13 630 M im Jahr)

 

1960 - 238 000 000 Kinobesuche insgesamt im Jahr

1985 - 71 000 000 Kinobesuche insgesamt im Jahr

 

Druckversion | Sitemap
© Thomas Lehmann

Diese Homepage wurde mit IONOS MyWebsite erstellt.